Förderverein zur
Rettung der St. Marienkirche e.V.

   

Home

Ansprechpartner

Aktivitäten

Geschichte

Konto

>Erklärung

:: Bilder aus dem
Baugeschehen
 

webmaster

 




Die in 2008 abschließend zu realisierenden Aufgaben waren:

  • Das Linoleum von 1897 im Kirchenschiff ist entfernt und durch ähnlich hochwertiges ersetzt.
  • Das restliche Kirchengestühl ist vollständig restauriert.
  • Der Kirchsaal ist renoviert.
  • Die (ehemals Doppelwendel-) Treppe ist, z.T. in historischer Weise, erneuert
    und durch eine Wendeltreppe zur Empore in Sichtbeton ergänzt.

Zur Festwoche (1. bis 7. September 2008) haben wir  das Jubiläum
450 Jahre seit  Grundsteinlegung  (am Turm) unserer Kirche gefeiert!


Meldung: März/April 2008

Der Förderverein zur Rettung der St. Marienkirche zu Marienberg e.V. und der Kirchenvorstand der Ev.-Luth.  Kirchgemeinde Marienberg informieren:

Mit dem Abschluss der wesentlichsten Sanierungsarbeiten am bedeutendsten Bau- und Kulturdenkmal unserer  Bergstadt, der St. Marienkirche in diesem Jahr vollendet sich die dringende „Rettung“ der Kirche.  Stifteraktion Kirche

Damit ist eine seit 1990 begonnene und in 18 Jahren erfolgreich verlaufene Zeit vergangen, die eine Vielzahl von Menschen aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens für unser „Jahrhundertwerk“ zusammenführte.

Die Mitglieder der Ev.-Luth. Kirchgemeinde, die Mitglieder und Freunde des seit 1991 bestehenden Fördervereins, Marienberger Bürger und viele außerhalb unserer Stadt lebende Menschen, die mit unserer St. Marienkirche eng verbunden sind oder diese liebgewonnen  haben, engagierten sich für den Erhalt und die Sanierung dieses bedeutsamen Bauwerkes.

Ihnen allen danken wir und schließen dabei die handelnden Personen in Behörden, Stiftungen, Institutionen und Unternehmen ein, die es mit ihren Entscheidungen verstanden, dieses wichtige Vorhaben erfolgreich zu unterstützen.

Die Mitglieder des Vorstandes des Fördervereins sehen mit der Wiederweihe von St. Marien am 07.09.2008
ihre Aufgabe als erfüllt und haben zur Mitgliederversammlung im  November 2008 vorschlagen, den bestehenden „Förderverein zur Rettung der St. Marienkirche“ in einen „Förderverein zum Erhalt von St. Marien“ umzuwandeln.

....
Bereits jetzt ist absehbar, dass z.B. die Schubert-Orgel eine dringende Sanierung erfordert, aber auch immer wieder neue, kleinere Projekte begleitet werden müssen.

Für Ihre Unterstützung dankend grüßen wir alle sehr herzlich und bitten Sie auch weiterhin um Spenden zur Erbringung der notwendigen Eigenmittel für die noch zu realisierenden Baumaßnahmen im Rahmen der Innensanierung.

Für Spenden ... erhalten Sie umgehend eine Spendenquittung für steuerliche Zwecke.

gez. Andreas Haustein            gez. Pfarrer Frank Hadlich
1.Vorsitzender des                   Kirchenvorstandsvorsitzender
Fördervereins